CBD Öl Dosieren - Die richtige Anwendung

Es ist praktisch nicht möglich, eine generelle Dosierungsempfehlung zu geben. Der Grund dafür ist sehr einfach:

Jeder Mensch ist anders und reagiert somit auch unterschiedlich auf CBD-Öle.

Eine allgemeine Empfehlung:

Langsam mit wenigen Tropfen beginnen, nach und nach an die richtige Dosierung herantasten. Bedenke dabei „Weniger ist hier mehr“.

Empfehlung für Erstbenutzer:

Wenn du bisher noch keinerlei Erfahrungen mit CBD-Öle gemacht hast, solltest du mit einem niedrig Dosiertem Öl anfangen. Am besten dafür eignet sich eine Konzentration von 5% (500mg CBD).

Empfehlung für erfahrene Nutzer:

Eine höhere Konzentration bedeutet nicht, dass die Wirkung stärker ist. Sondern dass sich die Anzahl der eingenommenen Tropfen verringert.

Wenn man beispielsweise 10 Tropfen mit einer Konzentration vom 5% Öl einnimmt, um das gewünschte Wohlgefühl zu erreichen, empfiehlt es sich auf ein höher Konzentriertes Öl umzusteigen z.b. 10% um die Tropfen Anzahl auf 5 zu reduzieren.

Hochkonzentrierte Öle sind nur dann wirklich sinnvoll, wenn man sehr viele Tropfen des Öls einnehmen muss. Auf keinen Fall sollten Menschen, die zum ersten mal CBD Öl probieren wollen, eine hohe Konzentration wählen. Dies erschwert es , die individuell richtige Tagesdosis zu finden.

Tägliche Richtwerte in Milligramm (mg) basierend auf Erfahrungsberichte:

  • 15-20 mg CBD, bei Schlafproblemen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Stress.
  • 50-80 mg CBD, bei Schmerzen, Angst, Depressionen, Multiple Sklerose und Arthritis.
  • 400-600 mg CBD, bei Epilepsie, chronischen Schmerzen, Krebs.
  • 15-20 mg CBD, zur Vorbeugung

Kommentare (0)

Kommentieren Sie