Mai 07, 2021

Hanf in der Küche

Hanf Rezepte zum nachkochen von Chef Andrea Drummer

In den letzten Jahren erfreut sich Cannabis weltweit enormer Aufmerksamkeit und Beliebtheit. Jahrelang war die Niederlande ein exklusiver Ort, an dem Touristen Cannabis kaufen und ausprobieren konnten. Heutzutage wird Cannabis an immer mehr Orten der Welt legalisiert oder toleriert, dennoch ist diese Entwicklung noch relativ langsam.

Heute möchten wir euch einen weniger bekannten Aspekt vorstellen: Hanf in der Küche! Hanf ist nicht nur zum Rauchen da. Lassen Sie uns an das alte indische Kräutergetränk „Bhang“ zurückdenken, dessen unverzichtbarer Bestandteil Cannabis ist. Beim Kochen mit Cannabis muss es überhaupt nicht darum gehen, high zu werden. Die Cannabispflanze ist voller interessanter Aromen und Texturen, so dass sie genauso verwendet werden kann wie z.B. Basilikum in Rezepten. Solange man keine Blüten (Knospen) verwendet, kann die Cannabisküche die volle Geschmacksexplosion sein!

Hanfsamen sind jetzt in jedem Supermarkt erhältlich. CBD-Öl hat in den letzten Jahren als Nahrungsergänzungsmittel einen beeindruckenden Anstieg verzeichnet. Wenn man Cannabis hört ist es am ehesten dafür bekannt, die Blüten zu rauchen. Doch die Cannabispflanze ist wesentlich mehr, als nur ein „Rauschmittel“ - Sie ist eine vielseitige Nahrungsquelle.

Mittlerweile gibt es unzählige Rezepte mit Cannabis. Diese variieren von sehr einfachen Gerichten, wie z. B. einem Salat, bis hin zu Gerichten, die die Chance haben, einen Michelin-Stern zu erhalten. Es gibt sogar Websites über Cannabis in der Küche, die über interessante Highlights informieren. Ob Du nun ein Anfänger oder ein Sterne-Koch bist, Cannabis kann verwendet werden, um etwas einzigartiges und Neues in der Küche zu schaffen. Hier ein paar Anregungen, wie Du Abwechslung in deine Küche bringen kannst:

1. Ein Salat aus Hanf

Zutaten: 

  • Hanfblätter
  • Basilikum (frisch)
  • Blattgemüse wie Salat und Spinat frisch geschnitten
  • Tomaten
  • Frühlingszwiebeln
  • Knoblauch (eine Zeh)
  • Gurke
  • Pilze
  • Olivenöl
  • Olive
  • Essig
  • Zitronensaft
  • Chili
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Hanf und Basilikumblätter zusammen hacken und in eine Schüssel geben. Füge geschnittene Frühlingszwiebeln, Pilze, Gurken, Tomaten und Blattgemüse hinzu. Stelle die Schüssel beiseite und beginne mit dem Dressing.

Dressing:

Knoblauch und Oliven mit dem Messer schälen, hacken und in eine leere Schüssel geben. Füge dieser Mischung Essig, Zitronensaft und Olivenöl hinzu. Mit Chili, Salz und Pfeffer würzen. Rühre das Dressing gut um, bevor Du es über den Salat gießt. Nun kannst du das Dressing langsam und vollständig in den Salat einrühren.

2. Cannabis Müsli Riegel

Zutaten:

  • Hanfsamen-Öl oder Butter
  • 125 ml Öl oder 120 Gramm Butter
  • Haferflocken 270 Gramm
  • Gehackte Nüsse 150 Gramm
  • Obst oder Beeren
  • Speisesalz 1 Teelöffel
  • Braunes Leinsamenmehl 65 Gramm
  • Zimtpulver 1 1/2 Teelöffel
  • Ahornsirup oder Honig 170 Gramm
  • Optional Aromen wie Vanille, Erdbeere oder Ananas

Zubereitung:

Den Backofen auf 160° C vorheizen. Verwende Pergamentpapier, um das Backblech abzudecken. Kombiniere alle trockenen Zutaten in deinen Händen, außer dem Salz. Vermische Zimt, Nüsse, Haferflocken und Leinsamenmehl. Das Cannabis-Kokosöl oder Butter in flüssiger Form schmelzen. In eine separate Schüssel geben und Ahornsirup oder Honig, andere Aromen, die du verwenden möchtest und Salz hinzufügen. Vermische die Mischung gut. Füge die flüssige Mischung der trockenen Mischung hinzu und vermenge alles gut miteinander. Die Mischung gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Nicht drauf drücken. Backe die Mischung für etwas weniger als 30 Minuten oder bis sie goldbraun ist. Füge vor dem Abkühlen trockene oder frische Früchte wie Rosinen oder Beeren hinzu und mische alles gut durch.

Wenn der Teig soweit abgekühlt ist, dass du ihn berühren kannst, beginne damit Riegel nach deinen Wünschen zu formen. Dann komplett abkühlen lassen und als Frühstück oder Snack genießen - Guten Appetit!

Chef Andrea Drummer

Wenn du mit dem Gedanken spielst, mit Hanf zu kochen, kommst du nicht an Andrea Drummer vorbei. Chef Drummer ist eine Köchin aus Los Angeles, die seit Jahren führend im Bereich der Hanf-Küche ist. Nachdem Sie sich in LA als Spitzenköchin etabliert hatte, wurde Sie mit Cannabisbutter bekannt.

Einen Kommentar hinterlassen